• BLACK SEA DAHU

    Urbane Folk-Ästhetik aus der Schweiz - am 27. April in der brotfabrik Frankfurt

  • 22. Kasseler Weltmusikfestival

    Eine Klangreise durch unterschiedlichste Länder! Vom 26.04. - 10.05.2019 in Kassel!

  • Triango

    Klassik und Jazz – inspiriert von Astor Piazzolla! Am 11. Mai in der Kleinkunstkneipe Alte Post in Brensbach

  • Future Peers

    Die energische Mischung von verwegenem Avant-Pop und hymnischen Hits, Tanzpop und Artrock! Nur am 4. Mai im Hafen2 in Offenbach!

  • Workshop: World Music Mix

    Alle Instrumente & Gesang willkommen - von fetzig bis melancholisch! Am 5. Mai in der Kulturwerkstatt Germaniastraße in Frankfurt

  • Donauwellenreiter - Euphoria

    Das österreichische Quartett live am 27. April im RUK Rumpenheim!

  • BUMMELKASTEN

    Das Kinder Konzert im KESSELHAUS des Kulturzentrums Schlachthof Wiesbaden, nur am 27. April!

Zeitschrift SOZIOkultur 1-2019 erschienen

Netzpolitik ist ihr Thema und das seit Langem: Marina Weisband steht für Demokratieprozesse im Internetzeitalter. Dass sich Digitalisierung und Partizipation ergänzen und analoger Raum und digitale Werkzeuge optimal verbinden lassen, um Menschen zu aktivieren, erläutert sie in der aktuellen Ausgabe der SOZIOkultur.

Digitalisierung kritisch zu reflektieren, ist Anliegen des Labors /*CREATIVE SPACE FOR TECHNICAL INNOVATIONS*/ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Denn mit der Digitalisierung, Datafizierung und Algorithmisierung gehen Risiken einher. Wer deutet auf der Basis welcher Daten zukünftig die ökonomische, politische und zivilgesellschaftliche Gesamtlage, fragt Dr. Susanne Draheim. Rüdiger Serinek warnt, dass wir immer noch die Dimension und Unentrinnbarkeit von Digitalisierung unterschätzen, und fordert: Datenschutz ist ein Menschenrecht.

Anlässlich ihres 40. Jubiläums lädt die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren zur Jubiläumsfeier und Statistikpräsentation am 15. Mai 2019 in die ufaFabrik ein. Feiern Sie mit uns – ganz analog!

Das und noch mehr lesen Sie in der aktuellen SOZIOkultur. Erhältlich im Shop auf www.soziokultur.de.
Hier geht´s zur Online-Version.

Foto: © soziokultur.de

Bestandsaufnahme auf 224 Seiten: Kulturatlas Hessen

Die einzigartige Kulturlandschaft Hessens auch weiterhin zu sichern und weiterzuentwickeln, ist ein wichtiges kulturpolitisches Ziel. Notwendige Grundlage hierfür ist eine umfassende Bestandsaufnahme der staatlichen Kulturförderung in Hessen.

Der Kulturatlas liefert nach Kultursparten differenziert Informationen zu den kulturellen Aktivitäten, die das Land Hessen im Jahr 2015 gefördert hat, und ist ein erster Baustein für einen Masterplan Kultur. Er bietet eine kompakte Übersicht über die Grundsätze der Kulturpolitik Hessens und beschreibt die Kulturförderung in Zeiten gesellschaftlicher Veränderungen.

Der Hessische Kulturatlas steht auf der Webseite des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst zum Download bereit. Mitte Januar 2019 hat das HMWK auch die Ergebnisse der Onlinebefragung veröffentlicht, die ebenfalls dort zu finden sind.

Foto: © kunst.hessen.de

Nach der Wahl: Soziokultur ist Teil der Lösung!

Nach der Wahl ist vor den politischen Weichenstellungen durch die künftige Landesregierung.

Die LAKS Hessen fordert die künftige Landesregierung auf,
die wichtige Rolle von Kunst und Kultur angesichts vielfältiger und umfassender gesellschaftlicher Herausforderungen und Transformationsprozesse weiter zu stärken.

Die Forderungen der LAKS Hessen finden sich hier: Soziokultur ist MehrWert

Ein Hintergrundpapier zu den gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Bedeutung der Soziokultur findet sich hier: Soziokultur schafft MehrWerte

Ein Beitrag zur Lage und Perspektive der hessischen Landeskulturpolitik in den Kulturpolitischen Mitteilungen der Kulturpolitischen Gesellschaft (Bonn) findet sich hier.

www.kulturlandschaffen.de

 Foto: © statistik-hessen.de

Soziokultur in Zahlen: Statistik 2015

Seit 1992 erhebt die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren ausführliche Statistiken. Die Statistikauswertung 2015 mit den Zahlen aus 2014 wurde nun veröffentlicht.

Einige Fakten: Insgesamt 13,5 Millionen Menschen besuchen pro Jahr die soziokulturellen Zentren. 86.000 Veranstaltungen und 250.000 kontinuierliche Angebote finden statt. Geleistet wird dies von 23.000 Menschen, die aktiv in soziokulturellen Zentren mitwirken. Lediglich 30 Prozent ihrer Einnahmen stehen als institutionelle und 22 Prozent als zweckgebundene Förderung zur Verfügung. Demzufolge müssen soziokulturelle Zentren 48 Prozent ihres Finanzbedarfs selbst erwirtschaften.

Weiterführende Infos und Download

Bernd Hesse in Bundesvorstand der KuPoGe wiedergewählt

Die 18. Ordentliche Mitgliederversammlung der Kulturpolitischen Gesellschaft hat am 24. November neben dem Präsidenten und dem Geschäftsführenden Vorstand auch die 16 Beisitzer*innen des Vorstands für die kommenden drei Jahre neu gewählt. Danach werden dem neuen Vorstand in den nächsten drei Jahren zehn neue Mitglieder angehören. 

Wiedergewählt wurde auch Bernd Hesse, Geschäftsführer der LAKS Hessen e.V., der dem Bundesvorstand der KuPoGe seit 2006 angehört.

APPLAUS 2018 – Auszeichnungen für 99 herausragende Livemusikprogramme

APPLAUS ist die „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“, die Clubbetreiber*innen und Veranstalter*innen für ihre herausragenden Livemusikprogramme aus allen Genres der Popularmusik – von Rock, HipHop über Elektro und Jazz bis zu experimenteller Popmusik würdigt. Bei der Preisverleihung, die am 14.11. in Mannheim stattfand, wurde das LAKS-Mitglied „Hafen2“ bereits zum dritten Mal ausgezeichnet. Das Zentrum erhielt einen Preis in der Kategorie II für Spielstätten, die im Jahr 2017 ein kulturell herausragendes Programm mit mindestens 52 Konzerten im Jahr angeboten hatten und darf sich über 20.000 € Förderung freuen.

Interview: 30-jähriges Jubiläum des Kultur- und Tagungshauses Rauenthal

Seit 30 Jahren ist das Team des KuTa Rauenthal ganz im Sinne der Soziokultur bemüht, ein vielfältiges, qualitativ hochwertiges Programm zu annehmbaren Eintrittspreisen auf die Beine zu stellen: Kultur für alle und Kultur für den ländlichen Raum, um das Dorf noch attraktiver zu machen. Zum 30-jährigen Jubiläum gab uns Stefanie Börner ein Interview.

Kurzfilm: Soziokultur – ganz einfach und ganz unverblümt!

Die Zahlen und Fakten der Mitgliederbefragung der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. werden in einem Kurzfilm auf charmante und pfiffige Weise von Grundschülern verarbeitet: Ganz einfach und unverblümt!

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.