Das Kafkaeske bei Kafka

Dienstag, 25. Juni 2019

Anhand wichtiger biographischer Daten wird gezeigt werden, wie das Kafkaeske im Werk des Prager Intellektuellen zum Hervorgang kam. Dabei wird deutlich werden, dass nicht nur Zeitprobleme, sondern auch überzeitliche Probleme thematisiert wurden. So wird das künstlerische Schaffen zum Ausdruck wichtiger persönlicher Erlebnisse, Zeit-Erfahrungen und auch als Versuch gefasst, das eigentlich Undenkbare zur Sprache zu bringen. „Wir werden hier an die Grenzen des menschlichen Denkens versetzt“ – schrieb der französische Nobelpreisträger Camus über das Werk Kafkas richtig. Aber nicht nur das. Wir erleben die Aktualität solcher „Prozesse“ bis in die Gegenwart! Und dies hat wahrhaft philosophische Dimensionen.

Wann? Di, 25.06.2019, 19:30Uhr
Wo? Brink 11, 36251 Bad Hersfeld
Eintritt: 8€, ermäßigt 5€

Weitere Informationen auch auf der Webseite des Buchcafés.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.