Will Wilde

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Thomas Ruf von Ruf Records gab Will Wilde einst den Beinamen „The Hendrix of the Blues Harp“. Zu Recht, hebt er das Instrument doch, mit jeder Menge Respekt für und Wissen über frühere Harmonica-Meister, auf ein ganz neues Level.

Im Alter von 16 Jahren entdeckte der Brite Will Wilde die Mundharmonika für sich und spielte sich an ihr die Lippen blutig. Obwohl er sich jahrelang von Größen wie Muddy Waters, Sonny Boy Williamson und Buddy Guy beeinflussen ließ und mit traditionellem Chicago Blues heranwuchs, fokussierte Will sich von Anfang an darauf, mit einem eigenen Sound die Blues-Zukunft zu prägen. So verein er seine Leidenschaft für den Blues mit seiner Liebe für den Rock. Er nimmt die Authentizität und Kraft der Blues-Musik seiner Jugend, sucht sich das Beste aus all seinen musikalischen Erfahrungen heraus und kombiniert diese beeindruckend mit der rauen Energie der legendären Rockbands Led-Zeppelin, Free und Deep Purple, ohne dabei je den Ursprung des Blues aus den Augen zu verlieren. Eine Mischung in der viel Herz und eine Menge Talent steckt!

Wann? Mi., 31.10.2018, 20:00Uhr
Wo? Franziskanerstraße 4-6, 35578 Wetzlar
Eintritt: 15€, ermäßigt 11€ zzgl. VVK-Gebühr

Tickets und mehr auf der Webseite des Franzis in Wetzlar.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.