„ON THE LONG RUN – Wer hat den längeren Atem?“

Samstag, 28. Mai 2022

Was bedeutet Nachhaltigkeit für einen selbst und die Allgemeinheit, vor allem für die Natur? Welche Ansätze und Perspektiven, welche Ideen und Visionen lassen sich umsetzen, um unseren Alltag nachhaltiger zu gestalten? Nachhaltigkeit und Großstadt, lässt sich das vereinbaren? Welchen Beitrag kann man selbst leisten? Konsument oder Individualist? Bedeutet Individualismus auch Eigenverantwortung? Ein nachhaltiger Konsument – kann es das geben? Nachhaltigkeit – kann man das lernen, kann man davon leben? Wie verbessert man seinen persönlichen Umgang mit Ressourcen?

Diesen und anderen Fragen stellt sich das Nachhaltigkeits – Symposium „ON THE LONG RUN – Wer hat den längeren Atem?“ und eröffnet den Diskurs, um mögliche Antworten und Lösungen zu finden. Eingeladen sind ausgewählte Akteure und Aktivisten, Künstler und Start-Ups als Gastsprecher, die ihre Vision von Nachhaltigkeit verbunden mit ihren persönlichen Geschichten erzählen, über ihren Aktivismus berichten und ihre Erfahrungswerte auf dem Symposium teilen. Diesseits von schrecklichen Berichten um brennende und vertrocknete Wälder, von verschmutzen Gewässern und Landstrichen, von Chemikalien eingefärbter Luft, industriellen Rauchschwaden über naturbelassenem Gebirge, stellen die Akteure und Gastsprecher positive Ansätze und Lösungen vor, sie inspirieren zu einem persönlichen und allgemeinen nachhaltigem Umgang mit künstlichen und natürlichen Ressourcen sowie deren Pflege.

Eine kuratierte Ausstellung, die sich den Initiativen und Projekten der Gastsprecher widmet, lädt ein zu Gesprächen, zum gemeinsamen Austausch und der gemeinsamen Vernetzung, aber auch zur Verköstigung und dem Verkauf eigener nachhaltiger Produkte.

Das Symposium lädt ein zur nachhaltigen Unterhaltung mit Dr. Ankathrin Förster, Nachhaltigkeitsberaterin, Gründerin von Nachhaltig Guide, Julia Auer, Wildnislotsin, Permakulturdesign Hortus Nucis, Co-produzentin im Wandelpunkt Podcast, Priscila Dioso Aranda, Erste Vorsitzende des Vereins Bösöppe e.V. und Gründerin des Lebensmittel Startups Baney Balance Lisa Villioth, Lebensmittelretterin, Botschafterin und Vorstandsvorsitzende foodsharing Frankfurt am Main e.V.

Dan Anthes , Speaker & Food-Aktivist,Gründer & Chief Food Lover von Knärzje, Max Barthel, Künstler und Performer, Königin Kakao. Kuratiert wird das Symposium von Künstler und Kurator Rush.

Gefördert von Neustart Kultur – kulturelle und soziokulturelle Programmarbeit, dem Bundesverband Soziokultur und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur & Medien, BKM.

Wann? Sa., 28.05.2022, 16 Uhr
Wo? Bachmannstr. 2-4, 60488 Frankfurt am Main
Eintritt: frei!

Weitere Informationen auf der Webseite der Hausener brotfabrik.

Zitat

"Kultur ist nicht Luxus für wenige, sondern Lebenselixier für alle!"

Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Regierungserklärung am 4.2.2014

Wussten Sie schon?

... dass die hessischen Soziokulturzentren Jahr für Jahr mehr als 5.000 Veranstaltungen (außer in 2020) quer durch alle künstlerischen Genres auf die Beine stellen?

Was ist...

... Soziokultur? Schauen Sie hier

Förderer

Die LAKS Hessen e.V. wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.