Archiv der Veranstaltungs-Tipp(s)

Soziokulturelle Zentren locken mit einem vielseitigen und faszinierenden Angebot. Aus der Fülle der über 4000 Veranstaltungen pro Jahr finden sich hier ein paar Tipps.

  • Donnerstag, 19. Februar 2015

    Anne Haigis

     „Songperlen“ aus über 30 Jahren künstlerischen Schaffens heraus zu picken – diese Wahl fiel Anne Haigis sicher nicht leicht, denkt man an die im Laufe der Zeit 14 veröffentlichten Alben, die in Zusammenarbeit unter anderem mit Wolfgang Dauner, Edo Zanki, Wolf Maahn, Tony Carey, Eric Burdon, Melissa Etheridge, Sam Brown oder Nils Lofgren entstanden. Der Griff in die Schatztruhe ist der Frau mit der Lockenmähne, die sich seit Karrierebeginn in die Riege der führenden deutschen Rockstimmen einreiht, mehr als gelungen.

    Eine Hommage an ihr eigentliches musikalisches Zuhause, den amerikanischen Folk/Rock/Blues, zelebriert Haigis mit Songperlen wie „No Mans Land“, geschrieben von Tony Carey für das Trio Burdon/ Carey/ Haigis in den 90ern, „Out Of The Rain“ aus der aktuellen, hochgelobten CD „wanderlust“ und auch mit brandneuen, bislang unveröffentlichten Songs.

    Mit „Kind der Sterne“, „Indigo“ oder „Nur ein paar Tage“ erinnert Anne Haigis an ihre Deutsch-Rock-Zeit, ihre Charterfolge und unvergessenen Albumklassiker.

    In den neuen Arrangements, befreit vom musikalischen Make-up der 80er, erkennt sie sich heute mehr denn je auch in ihren deutschsprachigen Liedern wieder, zur Freude zahlreicher Fans dieser Zeit.

    Begleitet wird die Sängerin auf ihrer Deutschlandtour von Ina Boo. Mit feinsinnig kapriziösen und rockig treibenden Gitarrenriffs nuanciert die neue Bühnenpartnerin die Songs perfekt. Dramatisch akzentuiert gestaltet Boo auch die Klavierbegleitung zu den gefühlsbeladenen Songs. Und wenn Haigis den Sound ihrer 12-saitigen Gitarre einbringt, spannen die zwei Ladies einen faszinierenden musikalischen Bogen von zart fragil bis durchschlagend kraftvoll.

    Die Künstlerin verleiht mit ihrer Ausnahmestimme jeder Perle des neuen Programms ihren einzigartigen Schliff - mal hypnotisierend, sanft schimmernd, mal kraftvoll aufgerauht und kantig - bis auf das Innerste durchscheinend authentisch.  Wenn Haigis sich einen Song zu eigen macht, ist er ab diesem Moment neu geboren.

    „Da hat die Tür innen keine Klinke mehr“ beschreibt „rocktimes“ Haigis’ ergreifende Interpretation von Tom Waits’ „Waltzing Matilda (Tom Traubert’s Blues)“, die nicht die einzige mit dieser fesselnden Wirkung im Laufe eines Konzertes sein wird.

    Zwischendurch gerät die gebürtige Schwäbin immer wieder ins Plaudern und vermittelt auf ihre ungezwungene, humorvolle und einladende Art das Gefühl, den Abend unter Freunden zu verbringen.

     

    28.02.2015, Kulturzentrum Franzis Wetzlar

    Abendkasse ab: 20:30 Uhr

    Eintritt: 19 € / ermässigt: 16 €

    Weitere Informationen: www.franzis-wetzlar.de/Tickets/tickets.html

    www.anne-haigis.de

  • Montag, 19. Januar 2015

    SEDAA - Preisgekrönte zauberhafte Musik aus der Mongolei

    Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori als SEDAA (persisch: Stimme) in eine exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

    Naturklänge - erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt, bilden die Grundlage ihrer außergewöhnlichen Kompositionen.

    Pulsierende orientalische Trommelrhythmen fließen dabei zusammen mit vibrierenden Untertongesängen und dem Kehlgesang Hömii sowie den wehmütigen Klängen der Pferdekopfgeige Morin Khuur und den perligen Tönen des Hackbretts und es entsteht eine mystische Melange der Schwingungen und Stimmungen.

    Die beim Folkfestival Rudostadt gefeierten und prämierten Créole Contest Sieger 2014 gastieren zum dritten Mal im buchcafé.

    Wir freuen uns auf das Wiedersehen. Und Wiederhören. Das erneute Erleben dieser einzigartigen Live-Musik.

     

    07.02.2015, Buchcafé Bad Hersfeld

    Vorverkauf!

    Eintritt: 16,00 € / ermässigt: 8,00 €

    Weitere Informationen: www.sedaamusic.com