Brotfabrik/ Kulturprojekt 21 e.V.

Der gemeinnützige Verein Kulturprojekt 21 e.V. betreibt ein soziokulturelles Zentrum in der Brotfabrik Hausen, einem der ältesten selbstverwalteten Zentren Frankfurts. Hier wurde bis in die 1970er Jahre Brot gebacken, seit den 80er Jahren wird das wunderschöne Gelände mit altem Industriecharme von verschiedenen Kultureinrichtungen und Projekten genutzt. Derzeit beherbergt die Brotfabrik neben dem von Kulturprojekt 21 e.V. bespielten Konzertsaal noch das Frankfurter Autoren Theater, die Tanzschule „Kizomba-Fabrik“, das Restaurant kp21, eine Bar (Neueröffnung voraussichtlich im März 2019) sowie diverse therapeutische und Dienstleistungs-Angebote.

Als Live-Spielstätte ist die Brotfabrik fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Frankfurt und der RheinMain-Region. Das Publikum kommt von fern und nah, um unser anspruchsvolles und vielfältiges Konzertprogramm zu erleben. Wir verstehen uns als Begegnungsstätte für Künstler*innen und Publikum und möchten, dass sich beide Gruppen bei uns wohlfühlen. Ziel ist ein qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Programm, das gern auch mal überraschen darf.

Im Jahr 2017 führten wir knapp 200 Veranstaltungen durch, darunter fast 60 Konzerte vor rund 9.000 Zuschauer*innen. Oberstes Gebot für die Programmplanung ist natürlich die künstlerische Qualität, darüber hinaus ist die Präsentation kultureller Vielfalt sehr wichtig. In einer internationalen Stadt wie Frankfurt ist es uns außerdem wichtig, Künstler*innen eine Bühne zu geben, die zwar nicht in Deutschland geboren wurden, mittlerweile aber hier leben. Oft spielen sie mit deutschen oder internationalen Musiker*innen zusammen und stehen so sinnbildlich für einen möglichen (nicht nur künstlerischen) Dialog über Grenzen hinweg. Wir nehmen auch immer wieder gern im besten Wortsinne Abseitiges und Experimentelles ins Programm und präsentieren so kulturelle Vielfalt nicht nur, sondern tragen auch zu ihr bei. Für unser „kulturell herausragendes Livemusik-Programm“ sind wir bereits dreimal von der Staatsministerin für Kultur und Medien mit dem Spielstättenpreis „Applaus“ ausgezeichnet worden.

Auch Lesungen, Netzwerkveranstaltungen, Satire/ Comedy, Slam Poetry, Diskussionen zu gesellschaftlichen Themen, Vorträge und Filmabende gehören zum Angebot, das ständig erweitert wird. Schließlich veranstalten wir auch regelmäßig Tanz- und Discoveranstaltungen: Bereits seit über 30 Jahren wird in der Brotfabrik jeden Mittwoch Salsa getanzt, außerdem stehen Tango, Joydance und eine minus50plus-Disco auf dem Programm.

ÖPVN/Anfahrt

U-Bahnen: U6/U7

in Richtung Heerstraße/Hausen

Nachtbus: N6/7

Logo Brotfabrik/ Kulturprojekt 21 e.V.

Bachmannstraße 2-4
60488 Frankfurt am Main

Telefon: 069 247 908-00

Telefax: 069 247 908-09

kontakt@brotfabrik.de

www.brotfabrik.de