Kulturzentrum Kreuz e.V.

Kulturzentrum Kreuz e.V.

Das Kulturzentrum Kreuz e.V. ist seit dem Frühjahr 2007 Mitglied der LAKS Hessen. Seit 1983 organisiert und gestaltet es die verschiedensten Kulturangebote und ist damit eines der ältesten soziokulturellen Zentren Hessens.

Das KUZ Kreuz in Horas, ein alter Bürgersaal mit einer großen Theaterbühne, ist seit über 40 Jahren Spielort für die verschiedensten künstlerischen und soziokulturellen Inhalte, auch und insbesondere für jugendliches und jüngeres Publikum. Regelmäßig finden hier Slamformate, Konzerte, Kabarett und Partys statt. Kooperationen mit zahlreichen Initiativen und Vereinen finden hier ihren Raum. Kinoformate und Theaterprojekte sind weitere Programminhalte.

Der Kulturkeller im Vonderau Museum, direkt in Fuldas Innenstadt gelegen, gehört ebenfalls zu den Spielstätten des Kulturzentrum Kreuz e.V. Hier ist die Kreuz Kleinkunstbühne im Keller des städtischen Museums untergebracht. Kabarett, Kindertheater, Improtheater, Auftritte regionaler Künstler*innen, Jazz, Weltmusik, Programmkino und Vorträge, Proben und Diskussionsforen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen sind hier die Inhalte.

Das Kulturzentrum Kreuz ist darüber hinaus an mehreren anderen Orten in der Region Fulda aktiv,… wie z.B. der Orangerie Fulda, der Esperantohalle, dem Wartenberg Oval, der Landesmusikakademie Schlitz, dem Schlosstheater Fulda, der Kapelle im Vonderau Museum, dem Forum im Kanzlerpalais.

In Kooperation mit dem Krimifestival Giessen ist das Kreuz seit 12 Jahren mit der Organisation von „tatort fulda“, Fuldas Festival für Kriminalliteratur beschäftigt.

Das Kulturzentrum Kreuz e.V. versteht sich als Taktgeber*in für soziokulturelle Inhalte in der Region und stellt sich den gesellschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit mit seiner Arbeit gegen Rassismus und für mehr Basisdemokratie.

Seit Januar 2020 ist das Kulturzentrum Kreuz e.V. als Projektpartnerinstitution gemeinsam mit der Kreisverwaltung Vogelsberg und der Lauterbacher Musikschule für das Projekt "TraVogelsberg" zuständig.

Als Teil des Förderprogramms "TRAFO2"-Modelle für Kultur im Wandel, der Kulturstiftung des Bundes, stellt sich das Kulturzentrum Kreuz e.V. mehrere transformatorische Aufgaben.

Das Zentrum wendet sich in die Region und etabliert gemeinsam mit der Musikschule Lauterbach eine mobile Einheit, das "Büro für kulturelle Einmischung". Weitere Transformationsziel ist die digitale Neuausrichtung des Zentrums. Das Kulturzentrum Kreuz e.V. will sich außerdem in den nächsten Jahren im Thema "Kulturberatung" proffessionalisieren.

AG`s zu verschiedenen Themenfeldern der Nachhaltigkeit sind fester Bestandteil der Arbeit.

 

Logo Kulturzentrum Kreuz e.V.

ÖPVN/Anfahrt

Unter folgendem Link gibt es genaue Wegbeschreibungen zu den Veranstaltungsorten des KUZ Kreuz : www.kreuz.com/?resort=8

Logo Kulturzentrum Kreuz e.V.

Königstraße 52-54
36037 Fulda

Telefon: 0661 240230

Telefax: 0661 240229

katja.schmirler@kreuz.com

www.kreuz.com