Hier finden sich Informationen aus, um und über Kulturpolitik & -praxis

  • Montag, 16. Dezember 2013

    Nachruf auf Rolf Schwendter von Roland Goldack (Werkstatt Kassel)

    Hier findet sich ein Nachruf auf Rolf Schwendter - Sänger, Lyriker, Koch, Kritiker, Autor und Wissenschaftler.

  • Dienstag, 05. November 2013

    30. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest vom 12. - 17. November 2013

    Das Kasseler Dokfest öffnet seine Türen und startet mit einer ganz besonderen Eröffnungsfeier in sein 30-jähriges Jubiläum.

    Um einen Vorgeschmack auf das Festival zu bekommen kann man schon jetzt hier einen Blick in den brandneuen Katalog werfen und ein bisschen im Programm stöbern.

  • Freitag, 30. August 2013

    Tarek Al-Wazir diskutiert über kreative Wirtschaft

    Der designierte hessische Wirtschaftsminister, einen rot-grünen Wahlsieg vorausgesetzt, möchte seine Ideen und Vorschläge über eine Grüne Wirtschaftspolitik in Hessen vorstellen. Dazu ist jeder herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 1. September 2013, 12.00 Uhr in der Café Bergstation im Huthpark (Frankfurt). 

    Weitere Informationen gibts hier

     

  • Freitag, 30. August 2013

    Fenster zur Kunst

    Das Forum Kunst und Kultur der Sozialdemokratie in Hessen e.V. veranstaltet am 14. September im Mousonturm in Frankfurt eine Tagung um neue Konzepte über den Umgang mit Kultur zu präsentieren. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten.

    zum Forum

  • Dienstag, 20. August 2013

    Neues Internetportal – Kultur bildet

    Seit einiger Zeit ist das neue Internetportal "kultur-bildet.de" online, welches den Anspruch hat Angebote und Informationen zur kulturellen Bildung in ganz Deutschland zu bündeln und der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Neu im Angebot ist ein Newsletter, der sie über alle aktuellen Entwicklungen auf den Laufenden hält.

    Zum Angebot gelangen sie hier

  • Dienstag, 20. August 2013

    Grünes Maßnahmenpaket für Künstler und Künstlerinnen

    Am Dienstag, den 27.08. diskutieren Grüne Politiker, Künstler und Geschäftsführer hessischer kultureller Einrichtungen über ein Maßnahmenpaket der grünen Bundestagsfraktion, wie die soziale und wirtschaftliche Lage von Künstler/-Innen verbessert werden kann. Jeder ist eingeladen um 19 Uhr im Theaterhaus Frankfurt (Schützenstrasse 12) zu erscheinen. 

    Mehr Informationen zum Maßnahmenpaket finden sie in diesem Flyer.

  • Dienstag, 02. Juli 2013

    Blickwechsel – Zukunft gestalten Podiumsgespräch im Museum Angewandte Kunst mit Prof. Dr. Harald Welzer, Dr. Daniel Loick und Mahret Kupka

    Die Welt verändert sich: Täglich erreichen uns Nachrichten über die globalen Auswirkungen des Klimawandels, über Finanzkrisen, den Kampf um endliche Ressourcen und nicht zuletzt über die zunehmende soziale Spaltung der Gesellschaft. Die Menschheit steckt mitten in einer gewaltigen Transformation, die technische Innovationen, aber auch einen kulturellen Wandel erfordert. Wie können erfolgreich die Weichen in Richtung Zukunft gestellt werden? Das Museum Angewandte Kunst lädt am Dienstag, den 2. Juli 2013, um 19.30 Uhr zu einem Podiumsgespräch und anschließender offener Diskussionsrunde ein ... mehr Infos

  • Mittwoch, 24. April 2013

    Kunst privat! Hessische Unternehmen zeigen ihre Kunst am 8./9. Juni 2013

    Am 08./09. Juni 2013 öffnen in ganz Hessen 38 Unternehmen ihre Kunstsammlungen für den interessierten Besucher. An beiden Tagen besteht Gelegenheit, institutionellen Sammlern über die Schulter zu schauen und eine bislang weitgehend unbekannte Kunst-Scene in Hessen zu entdecken. Broschüren liegen in den Tourismusbüros etc. aus und können angefordert werden unter kunstprivat@remove-this.hmwvl.hessen.de.

    Anmeldungen ab 15. April unter www.kunstprivat.info oder direkt bei den beteiligten Unternehmen.

  • Dienstag, 09. April 2013

    Aktionstag Deutscher Kulturrat 21.05.2013, Aufruf zur Teilnahme

    Der Deutsche Kulturrat, Spitzenverband der Bundeskulturverbände, sucht und sammelt alle geplanten Aktionen oder Veranstaltungen zum diesjährigen dritten Aktionstag "Kultur gut stärken". In diesem Jahr rücken wir die kulturelle Bildung in den Mittelpunkt der Aktion. Wir würden uns freuen, wenn Sie Teil des Aktionstages werden und Ihre extra auf den Aktionstag zugeschnittenen oder bereits geplanten Veranstaltungen, die Sie unter das Motto des Aktionstags stellen, bei uns melden würden. Ihre Veranstaltungen können in der Zeit vom 18. bis 26. Mai stattfinden - überall in Deutschland! Unser Anliegen ist es, die kulturelle Bildung in Deutschland sichtbar zu machen und einen bunten Strauß an Aktionen, der an diesem Tag in Deutschland stattfindet, zu bündeln und darzustellen.

    Aktionstag Kurzinfo

    Ideen zum Aktionstag

    Weitere Infos online hier.

  • Montag, 08. April 2013

    Jazzlegende Emil Mangelsdorff zum 88. Geburtstag

    Der Saxophonist Emil Mangelsdorff wird am 11. April 88 Jahre alt. Die Begegnung mit dem Jazz begann für Emil Mangelsdorff bereits in der nationalsozialistischen Diktatur. Seine Faszination und die Auseinandersetzung mit dieser Musik bestimmen seither sein erfülltes Leben. "Emil Mangelsdorff zählt zu den profiliertesten, vielseitigsten Solisten und Komponisten des deutschen Jazz", schreibt Martin Kunzler im Jazzlexikon, "seine feinziselierten Linien, getragen von einem grossen, klaren Alto-Ton, erweisen ihn als souveränen Musiker, der die gesamte Tradition, vor allem Cool-Einflüsse, mit Blues-Gefühl und Sophistication zu einer musikalisch schlüssigen Synthese zu bringen versteht". Gleichrangig sieht er seine Gesprächskonzerte "swing tanzen verboten", in denen er über die Zeit des NS-Regimes redet und sein Publikum, vor allem Jugendliche, über die NS-Terrorherrschaft informiert. Seine Berichte drehen sich um seine Jugend in der Zeit des NS-Regimes und die Entdeckung seiner Liebe zum Jazz.

    Als Teil der Frankfurter "Swing Jugend" gehörte Mangelsdorff zu einer aktiven Gegenkultur zum System des Dritten Reiches, deren Mitglieder Repressalien und Verhaftungen von Seiten der Gestapo über sich ergehen lassen mussten. Nachhaltig begeistert der Musiker das Publikum mit seiner eindrucksvollen, lebendigen und humorvollen Erzählweise, die enorm dazu beiträgt, sich mit diesem düsteren Abschnitt deutscher Geschichte auseinanderzusetzen. Mit stehenden Ovationen pflegt das Publikum Emil Mangelsdorff und seine exquisite Band mit Janusz Maria Stefanski (Schlagzeug), Thilo Wagner (Piano) und Vitold Rek (Bass) zu verabschieden.

    Allein im Jahr 2012 wurden acht Gesprächskonzerte, eine Ausstellung und zusätzliche Gesprächsrunden ermöglicht. Als wir im Mai 1985 mit dieser Reihe von Gesprächskonzerten mit Emil Mangelsdorff begannen - unter dem Arbeitstitel "Swing tanzen verboten - als Jazzmusiker im III. Reich" - konnte niemand diese Resonanz erahnen. Mehrere Generationen haben seitdem Emil als Musiker und Zeitzeugen erlebt. Und auch mit 88 wird Emil auf Festivals und im Haus am Dom konzertieren und unvermindert seine Gesprächskonzerte fortsetzen.

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Donnerstag, 21. März 2013

    Einladung zum Kongress Kinder zum Olymp! am 13. und 14. Juni 2013 in Hannover

    Unter dem Titel "Perfekt? Zur Qualität kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche" veranstaltet die Kulturstiftung der Länder gemeinsam mit der Kulturstiftung des Bundes und der Bundeszentrale für politische Bildung am 13. und 14. Juni 2013 den sechsten Kinder zum Olymp!-Kongress in Hannover.

    Was ist eigentlich "gute" kulturelle Bildung? Wie kann kulturelle Bildung Kinder und Jugendliche so inspirieren, dass die Begeisterung für Kunst und Kultur ein Leben lang hält? Welche Voraussetzungen sind hierfür erforderlich? Wie viel Evaluation ist sinnvoll und wie werden die Ergebnisse konkret umgesetzt? Das sind die zentralen Fragen, die wir mit unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren möchten.

    Programmflyer

    Ab sofort können Sie sich hier zum Kongress anmelden.

  • Freitag, 15. März 2013

    Kultur- und Kreativwirtschaft hat neue Ansprechpartnerin Stephanie Hock berät für das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativ-wirtschaft des Bundes in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

    Die neue Ansprechpartnerin des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist Stephanie Hock. Seit 1. März 2013 bietet sie ExistenzgründerInnen, Selbständigen und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft individuelle wie kostenfreien Orientierungsberatungen und Möglichkeiten zur regionalen Vernetzung an.

    mehr lesen

  • Freitag, 08. März 2013

    Unterzeichnung Solidaritätserklärung mit Stadtjugendpfarrer Lothar König

    Gegen die Kriminalisierung zivilgesellschaftlichen Handelns! Mehr als 150 Menschen sind in der Bundesrepublik Deutschland seit 1990 von Neonazis getötet worden. Das macht uns sprachlos und unser Mitgefühl gilt ihren Hinterbliebenen. Umso größer ist unsere Bestürzung über das Versagen bei der Verfolgung von Nazi-Terroristen und deren militantem Umfeld insbesondere auch im Freistaat Sachsen. Dem entgegen steht der offensichtliche Eifer der sächsischen Behörden bei der Kriminalisierung von Demonstrantinnen und Demonstranten, die sich jedes Jahr dem Missbrauch des Gedenkens der Zerstörung Dresdens durch Rechtsextreme entschlossen und gewaltfrei entgegenstellen. Der Jenaer Stadtjugendpfarrer Lothar König wird wegen seines Engagements gegen Europas größten Neonazi-Aufmarsch am 19.02.2011 von der Dresdner Staatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs "des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs" angeklagt. Dabei wird ihm nicht sein eigenes, stets gewaltfreies, Handeln vorgeworfen, vielmehr soll er stellvertretend für im Umfeld der Demonstration und von Anderen begangene Straftaten haften. Die friedliche Blockade hat ihre Wurzeln in der Friedensbewegung der alten Bundesrepublik und bereitete den Weg der Demokratie in der DDR. Lothar König steht in der Kontinuität demokratischen bürgerrechtlichen Engagement von der Demokratiebewegung in der DDR zum Widerstand gegen menschenverachtenden Rassismus und Neofaschismus.

    Wir wenden uns gegen den Versuch einer Kriminalisierung aktiven zivilgesellschaftlichen Handelns.

    Unsere Solidarität gilt Pfarrer Lothar König

    Online unterzeichnen

  • Freitag, 22. Februar 2013

    Neues Internetportal »kultur-bildet.de« stößt auf regen Zulauf

    Seit 10 Tagen ist der neue online-Wegweiser zur kulturellen Bildung unter "kultur-bildet.de" im Netz verfügbar. Die aktuell vorliegenden Besucherzahlen der Website unterstreichen das große Interesse an diesem Angebot. Über das Internetportal werden Informationen zur kulturellen Bildung aus den Verbänden, der Politik und der Forschung auf Bundes- und Länderebene gebündelt und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. "kultur-bildet.de" ist ein Modul der Dialogplattform Kulturelle Bildung des Deutschen Kulturrates. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. 

    Zum Internetportal gelangen Sie hier.

  • Dienstag, 05. Februar 2013

    Eine Sommerreise nach Litauen und Lettland für Männer und Frauen vom 20. Juni 2013 bis 4. Juli 2013

    Ein Reiseangebot von Frauen Reisen 2013 der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau e. V. (Darmstadt) in Zusammenarbeit mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (Wiesbaden)

    weiter Infos

  • Freitag, 01. Februar 2013

    Partnersuche: deutsch-französischer Jugendaustausch (Graffiti und Streetpainting)

    Das französische soziokulturelle Zentrum Espace Pablo Neruda, gelegen in Saint-Chamond (in der Nähe von Lyon) sucht eine deutsche Partnereinrichtung um einen Jugendaustausch zum Thema Graffiti durchzuführen. Diese Einrichtung bietet einen wöchentlichen Graffiti-Workshop an. Die Jugendlichen werden von professionellen Künstlern betreut, erarbeiten moderne Wandgemälde, veranstalten Ausstellungen und Vorführungen. Das Espace Pablo Neruda sucht eine ähnliche deutsche Organisation, die auch Mal- und Graffitiateliers anbietet und mit gleichaltrigen Jugendlichen arbeitet.

    Der Austausch sollte ca. eine Woche im Sommer (Juli-August) dauern. Bei der Zielgruppe handelt es sich um junge Männer zwischen 18 und 22 (ca. 7-8 TN pro Land).

    Hier finden Sie Informationen zum französischen Partner und zur Kontaktperson, die auf Englisch spricht:

    Espace Pablo Neruda
    Route du Coin
    42400 SAINT-CHAMOND
    Tel: 0033 (0)4 77 22 55 21
    Web: espace.pablo.free.fr
    Ansprechpartner: Herr Guillaume ROCHE (Freizeitpädagoge)
    Mail: jeunesse.pablo@remove-this.free.fr

  • Freitag, 01. Februar 2013

    58. Kulturpolitischen Kolloquium

    Die Evangelische Akademie Loccum und die Kulturpolitische Gesellschaft e.V. laden herzlich ein zum 58. Kulturpolitischen Kolloquium vom 22.-24. Februar 2013 in die Evangelische Akademie Loccum. Das diesjährige Thema des Kolloquiums lautet: "Kulturpolitik als Zukunftspolitik".

    Das Programm als pdf finden sie hier.

    Online anmelden können Sie sich hier.