Archivierte Ausschreibungen

Nachfolgend finden Sie archivierte Wettbewerbe und Ausschreibungen. Das angegebene Datum bezieht sich jeweils auf das Ende des Ausschreibungszeitraums.

  • Freitag, 02. November 2018

    Der Jugend eine Chance! - Jetzt bewerben für das erste Halbjahr 2019

    Engagement ist auch in der Soziokultur keine Selbstverständlichkeit, sondern bedarf einer besonderen Motivation und Unterstützung. Das gilt insbesondere für junge Menschen, die erste persönliche Erfahrungen mit Kunst und Kultur sammeln wollen und dabei viele – vor allem auch finanzielle Hürden überwinden müssen.

    Mit seinem zusätzlichen Förderprogramm für junge Initiativen will der Fonds Soziokultur Jugendlichen zwischen 18 und 25 Jahren die Möglichkeit geben, eigene Projektideen im soziokulturellen Praxisfeld zu entwickeln und umzusetzen. Es hat den Anspruch, die kreativen Potentiale junger Menschen zu wecken und zu fördern. Ziel ist dabei, Jugendliche zum (längerfristigen) Engagement im soziokulturellen Praxisfeld zu ermutigen.

    Wer kann Förderanträge stellen?

    Junge Menschen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, die sich zu einer Initiative zusammengeschlossen haben, können Fördermittel beantragen. Aus dem Antrag muss dabei erkennbar werden, dass das Projekt in eigener Verantwortung der Jugendlichen geplant und realisiert werden soll.

    Was wird gefördert?

    Unterstützt werden kleine, experimentierfreudige Kulturprojekte mit einem konkreten Themenbezug und mit einer zeitlichen Begrenzung. Ob ein Videoprojekt zur Migration im Stadtteil, ein HipHop-Event, eine Fotoausstellung zum Wandel eines Dorfes oder eine Projekt von Jugendlichen mit Medienkünstlern … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Offenheit ist gefragt, Freude am Gestalten, Neugierde und die Bereitschaft, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben.

    Einsendeschluss für das zusätzliche Förderprogramm ist der 2. November 2018. Es gilt das Datum des Poststempels. Eine Kuratoriumskommission des Fonds entscheidet am 15. Januar 2019 abschließend über die eingegangenen Anträge. Die Projekte dürfen (inkl. Vorbereitungszeit) nicht vor Ende Januar 2019 beginnen.

    Nähere Informationen und die Antragsvordrucke finden Sie hier.

  • Samstag, 31. März 2018

    Berliner Festspiele "Tanztreffen der Jugend 2018": Bewerbung bis 31.03.2018!

    Der Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend sucht Stücke von jugendlichen Tanzensembles! Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Die Ausrichter freuen sich auf Gruppen, die ihre eigenen Themen finden und diese mit zeitgenössischen und/oder urbanen Bewegungssprachen in eine bewusste künstlerische Form bringen.

    Die Bewerbungsunterlagen sollen enthalten:

    - den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen [PDF, 571 KB]

    - ein Mitschnitt der Aufführung, der einen (Proben-)Durchlauf der gesamten Aufführung zeigt (Übermittlung auch via file-sharing möglich, siehe Bewerbungsbogen)

    - Erläuterungen zum Mitschnitt (Was wird gezeigt, was ist nicht sichtbar? Handelt es sich um die Premiere, die wievielte Aufführung, einen Probenstand etc.)

    - Informationen zur Zusammensetzung, Arbeitsweise/-bedingungen des Ensembles

    - Informationen zur Produktion: Prozessbeschreibung, ggf. Erklärungen zum verwendeten Material, Flyer, ggf. Presseartikel

    - (geplante) Aufführungstermine / Durchlaufproben im Sichtungszeitraum April/Mai 2018.

    Auswahl

    Auf der Grundlage des Mitschnitts und der Bewerbungsunterlagen nominiert eine unabhängige Jury Anfang April zunächst Produktionen für die engere Wahl um die Teilnahme am Tanztreffen der Jugend. Diese Produktionen werden von der Jury besichtigt um einen Live-Eindruck zu erhalten und mit der Gruppe ein Gespräch zum Stück zu führen.

    Auf Basis dieser Live-Eindrücke und der Gespräche entscheidet die Jury in einer zweiten Auswahlrunde über die Preisträgerstücke, die zum Tanztreffen der Jugend nach Berlin eingeladen werden. Das Auswahlverfahren ist Mitte Mai abgeschlossen. Die Entscheidung der Jury ist endgültig – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Preis

    Der Preis des Bundeswettbewerbs ist die Einladung zum einwöchigen Treffen nach Berlin. Dieses besteht, wie alle Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele, aus drei Schwerpunktbereichen:

    Weitere Informationen rund um die Bewerbung & den Ablauf gibt es hier.

  • Mittwoch, 31. Januar 2018

    Junges Literaturforum Hessen-Thüringen fördert literarischen Nachwuchs

    Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst sucht gemeinsam mit der Thüringer Staatskanzlei talentierte junge Nachwuchsautorinnen und Nachwuchsautoren: Beim Schreibwettbewerb „Junges Literaturforum Hessen-Thüringen“ sind Jugendliche und junge Erwachsene eingeladen, ihre selbstverfassten Texte einzureichen und einen der zahlreichen Preise zu gewinnen.

    Mitmachen können alle Schreibbegeisterten zwischen 16 und 25 Jahren, die in Hessen oder Thüringen leben. Auch wer woanders wohnt, aber eine Schule oder Hochschule in einem der beiden Länder besucht, kann teilnehmen.

    Zu gewinnen gibt es zehn Förderpreise zu je 800 Euro, die Teilnahme an einem Workshop mit Schriftstellern sowie Veröffentlichungen im Jahrbuch „Nagelprobe“. Die besten Texte nehmen zudem am hr2-Literaturpreis teil. Dabei können die Jungautoren sich und ihre Werke den Hörern der Sendung „Spätlese“ vorstellen.

    Der Einsendezeitraum ist vom 1. November 2017 bis zum 31. Januar 2018.
    Alle Teilnamebedingungen stehen hier.