Fortbildung & Qualifizierung

  • Mittwoch, 08. Februar 2017

    Travelling Academy 2017 - Künstlerische Prozesse und kulturelle Teilhabe - neue Perspektiven der Regionalentwicklung

    Vom 8. – 10. Februar 2017 lädt das Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim gemeinsam mit dem European Network of Cultural Centres (ENCC) zur Travelling Academy 2017 an den Kulturcampus der Uni Hildesheim ein. Als europäischer Think Tank setzt sich die Travelling Academy 2017 mit Potentialen und Herausforderungen, Modellen und Methoden einer zukunftsweisenden Kulturarbeit in und für ländliche Räume auseinander. Akteure aus Kulturpraxis, Forschung, Kulturpolitik und Regionalentwicklung sind eingeladen, in Laboratorien, feldforschenden Exkursionen und Werkstätten Erfahrungen, Erkenntnisse, Hintergrundinformationen und Impulse auszutauschen, neue Netzwerke zu knüpfen  sowie gemeinsame kulturpolitische Positionen und Handlungsempfehlungen zu entwickeln. Tagungssprachen sind deutsch und englisch.

    Das Programm und die Ankündigung sind der Internetseite zu entnehmen:
    https://encc.eu/activities/events/culture-and-civic-participation-new-perspectives-rural-development

  • Dienstag, 31. Januar 2017

    Stipendien für Künstleraufenthalte in Italien und Frankreich

    Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst schreibt auch für 2018 Stipendien für Künstleraufenthalte aus. Zur Wahl stehen die Deutsche Akademie Rom Villa Massimo und die Casa Baldi in Olevano Romano, das Deutsche Studienzentrum in Venedig und die Cité Internationale des Arts in Paris.

    Vorrangig können sich außergewöhnlich qualifizierte und begabte Künstlerinnen und Künstler der Bildenden Kunst, Architektur/Landschaftsarchitektur, Literatur und Musik (Komposition) für den Studienaufenthalt und das damit verbundene Stipendium in Höhe von bis zu 2.500 Euro monatlich bewerben. Voraussetzung ist, dass ihre Arbeit bereits öffentliche Anerkennung gefunden hat.

    Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar 2017. Nähere Informationen und Antragsunterlagen finden Sie auf www.kunst.hessen.de/foerderung/kulturfoerderung/stipendien-fuer-kuenstler

  • Freitag, 13. Januar 2017

    Workshop: Vom Selbst- zum Zeitmanagement - Organize it!

    Gibt es ihn, den sprichwörtlichen Hut um Privatleben, Job und Ehrenamt unter ihm zu versammeln? Das Seminar zum Selbst- und Zeitmanagement bietet konkrete Tipps, schafft Raum zur Positionsbestimmung und lässt Zeit, um in die Umsetzung zu gelangen.

    Höher, schneller, weiter oder... wirksam, gesund und innovationsfähig? Der Alltag verlangt besonders engagierten Ehrenamtlern täglich Dutzende Entscheidungen ab. Wir befinden uns in einem Dickicht aus eigenen Vorstellungen und Erwartungen an uns selbst und solchen, die von außen gestellt werden – explizit, implizit, womöglich diffus. Wie also teile ich mir die Zeit ein? Wie priorisiere ich wirksam dort, wo ich selbst gestalten kann? Wie lassen sich Privat- und Berufsleben und Ehrenamt gut miteinander vereinbaren? Den eigenen Kompass (neu) zu justieren steht im Mittelpunkt des Seminars.

    Datum/Uhrzeit: 13. – 15. Januar 2017, Beginn: 16:00, Ende: 13:00
    Ort:
    Seminaris Kongresspark, Alexander-von-Humboldt-Straße 20, Bad Honnef, Deutschland.

    Zielgruppe: Ehrenamtlich engagierte Menschen
    Methoden: Impuls, Reflexion, Diskussion
    Teilnehmerbeitrag: 140,00 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung

    Weitere Infos und die Anmeldung erfolgen über http://www.kas.de/bundesstadt-bonn/de/events/70656/

  • Sonntag, 01. Januar 2017

    Qualifizierung zum/zur Integrationsberater/-in

    Ab 2017 bietet das Institut für Bildungscoaching erstmalig die Qualifizierung zum/zur Integrationsberater/-in für die Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten/-innen an.

    Die Qualifizierung zum/zur Integrationsberater/-in für Flüchtlinge vermittelt Fachkräften die methodischen und inhaltlichen Kompetenzen, um Flüchtlinge und Migranten/-innen systemisch zu beraten und zu begleiten – beim Erwerb von Deutschkenntnissen, bei der Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und bei weiteren Hürden im Integrationsprozess.

    Zielgruppe der Qualifizierung sind Fachkräfte, die mit geflüchteten Menschen arbeiten, also zum Beispiel Fachkräfte in Unterkünften oder in Integrationskursen, Fachkräfte bei Bildungsträgern, Lehrkräfte an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, Mitarbeiter/-innen bei der Arbeitsagentur oder den Jobcentern, Mitarbeiter/-innen bei den zuständigen Stellen IHK und HWK u. v. m.

    Die Qualifizierung besteht insgesamt aus drei Modulen. Es werden insgesamt 4 Module angeboten, die auch als einzelne Weiterbildungen gebucht werden können. Für den Abschluss der Qualifizierung müssen mindestens 3 Module belegt werden. Den belegten Modulen entsprechend variieren die Kosten zwischen 1.770 EUR und 1.880 EUR. Die einzelnen Module kosten 590 EUR (4 Tage) und 700 EUR (5 Tage).

    Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Instituts.

  • Sonntag, 01. Januar 2017

    "Kulturcoaching" für Kreative und Kulturschaffende 2017

    Auch im Jahr 2017 wird das „Kulturcoaching“, ein Angebot der RKW Hessen GmbH für Kreative und Kulturschaffende, weiter gehen. Gefördert wird das Projekt durch das Land Hessen und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Die Motive am Kulturcoaching teilzunehmen sind durchaus unterschiedlich.

    Neben Professionalisierung und Austausch sind den TeilnehmerInnen Impulse durch Experten, die Schärfung der eigenen Positionierung und die Möglichkeit im geschützten Rahmen, eigene Ideen zu präsentieren und ein Feedback aus der Gruppe und von den Experten zu erhalten, sehr wichtig. Auch das eigene Tun zu hinterfragen und ggf. alternative Wege zu finden sind ein Motiv.

    Interessierte können sich für Rückfragen und weitere Informationen gerne mit Herrn Fabich vom RKW (0561-930999-0) oder uns (0561-81043304) in Verbindung setzen.

    Offizielle Homepage:
    https://www.rkw-hessen.de/kulturcoaching.html

  • Sonntag, 01. Januar 2017

    Seminarangebote des Kulturbüros Rheinland-Pfalz für 2017 erschienen

    Das Seminarprogramm "Kultur & Management" für das 1. Halbjahr 2017 vom Kulturbüro Rheinland-Pfalz ist online erschienen und ab sofort einsehbar auf der Homepage www.kulturseminare.de

    Eine kurze Auswahl an Angeboten finden Sie hier:

    Di. 21.02.2017, Koblenz
    Grafik: Programmhefte und Flyer attraktiv gestalten

    Di./Mi. 28.02./01.03.2017, Koblenz
    Sponsoring und Fundraising

    Mi. 08.03.2017, Koblenz
    (Urheber-)Recht in der Öffentlichkeitsarbeit

    Do. 09.03.2017, Mainz
    Grundlagen des Kulturmarketing

    Di. 28.03.2017, Pforzheim
    Veranstaltungsmanagement von A-Z

    Di. 04.04.2017, Karlsruhe
    Vertrag und Haftung bei Kulturveranstaltungen

    Di. 02.05.2017, Mainz
    Abgabepflichten im Kulturbetrieb: GEMA, Künstlersozialabgabe, „Ausländersteuer“

    Di. 09.05.2017, Koblenz
    Social Media Marketing

    Di./Mi. 16./17.05.2017, Neuwied
    Grafik: Layout und Gestaltung mit Adobe Indesign