Aktuelle Ausschreibungen

Nachfolgend finden Sie aktuelle Wettbewerbe und Ausschreibungen. Das angegebene Datum bezieht sich jeweils auf das Ende des Ausschreibungszeitraums.

  • Mittwoch, 31. März 2021

    8. Tanztreffen der Jugend

    Gesucht werden Solo-/Duo- und Ensemble-Stücke sowie mediale Tanzprojekte von und mit Jugendlichen! Das 8. Tanztreffen der Jugend ist geplant vom 17. bis 24. September 2021. Einsendeschluss ist der 31. März 2021. Für die Teilnahme am 8. Tanztreffen der Jugend werden nicht nur fertige Tanzstücke eingeladen. Die Veranstalter möchten auch allen Formaten Raum geben, die trotz der pandemiebedingten Einschränkungen Wege finden, mit Bewegungssprachen des zeitgenössischen und/oder urbanen Tanzes auch unter Einbeziehung verschiedener Medien zu experimentieren und in Projekten und Stücken zu eigenen Ausdrucksformen zu finden, sowohl in Schulen, freien Kontexten und Tanzschulen als auch in Theatern und Jugendeinrichtungen, mit oder ohne Anleitung.

    Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben. Egal, welche Ausgangspunkte es gibt, egal, ob 10 Minuten oder zwei Stunden: Wie immer geht es im Tanztreffen der Jugend darum, Tanzkunst zu zeigen – ob in gänzlich neuer Präsentationsform, Werkstattformaten oder als Stücke – und diese mit allen Akteur*innen zu teilen und um Sichtweisen und Perspektiven zu bereichern.

    Die Auswahl der teilnehmenden Ensembles wird von einer unabhängigen Jury getroffen. Um das Tanztreffen der Jugend realisieren zu können, werden analoge und digitale Formate konzipiert, die den dann geltenden Bedingungen der Pandemie entsprechen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird davon ausgegangen, dass das Tanztreffen der Jugend live vor Ort stattfinden kann. Im Zentrum des Treffens stehen die eingeladenen Teilnehmer*innen und Choreograf*innen sowie ihr Austausch untereinander in unterschiedlichsten Formaten.

    Weitere Infos & Bewerbung hier.

  • Mittwoch, 03. Februar 2021

    Informationsveranstaltung zu „It`s your Party-cipation“am 3. Februar

    Mit „It`s your Party-cipation“ initiiert das Deutsche Kinderhilfswerk bundesweit Bündnisse, die in Projekten der kulturellen Bildung einen Fokus auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen legen und sich mit den Kinderrechten auseinandersetzen. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aus finanziell oder sozial benachteiligten Familien von 3 bis 17 Jahren. Als Partner und Förderer im Programm „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fördert das Deutsche Kinderhilfswerk von 2018-2022 außerschulische Projekte der kulturellen Bildung mit über 5 Millionen Euro.

    Die nächste Informationsveranstaltung findet digital statt! Am 3. Februar 2021, von 14.00 – 15.15 Uhr über den Anbieter "ZOOM". Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die das Programm „It´s your Party-cipation“ näher kennenlernen und Beteiligungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen umsetzen möchten. Wenn Sie eine Projektidee haben und damit auf der Suche nach einer Förderung sind, können wir gern für diesen Tag zwischen 15:30 und 17 Uhr einen individuellen Beratungstermin vereinbaren. Geben Sie dies – sowie die gewünschte Uhrzeit für Ihren Termin – bitte bei Ihrer Anmeldung an. Sollte ein Beratungsgespräch in dem genannten Zeitfenster für Sie nicht möglich sein, finden wir gemeinsam einen anderen Termin. Ihre Anmeldung schicken Sie bitte bis zum 01.02.2021 an kulturmachtstark@remove-this.dkhw.de . Wir lassen Ihnen dann am 02.02.2021 die Zugangsdaten zur Veranstaltung zukommen.

    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.kinderrechte.de/kinderrechtebildung/kultur-macht-stark/.

  • Sonntag, 31. Januar 2021

    Schreibwettbewerb „Junges Literaturforum Hessen-Thüringen“ sucht literarischen Nachwuchs

    Bis Ende Januar nächsten Jahres noch können talentierte junge Nachwuchsautorinnen und Nachwuchsautoren selbstgeschriebene Texte beim Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen einreichen. Der Schreibwettbewerb wird gemeinsam vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Thüringer Staatskanzlei ausgeschrieben und lädt Jugendliche und junge Erwachsene ein, ihre selbstverfassten Texte einzureichen und einen der zahlreichen Preise zu gewinnen.

    Mitmachen können alle Schreibbegeisterten zwischen 16 und 25 Jahren, die in Hessen oder Thüringen leben. Auch wer woanders wohnt, aber eine Schule oder Hochschule in einem der beiden Länder besucht, kann teilnehmen. Zu gewinnen gibt es zehn Geldpreise zu je 800 Euro, die Teilnahme an einem Workshop mit Schriftstellern sowie Veröffentlichungen im Jahrbuch „Nagelprobe“. Die besten Texte nehmen zudem am hr2-Literaturpreis teil. Dabei können die Jungautoren sich und ihre Werke den Hörern der Sendung „Spätlese“ vorstellen. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2021.

    Die genauen Teilnahmebedingungen stehen auf www.kunst.hessen.de/junges-literaturforum.